Kontakt
Hägele GmbH
Biberger Straße 89
82008 Unterhaching
Homepage:www.haegele-gmbh.de
Telefon:089 617308
Fax:089 6118579

Hägele GmbH

Infektions­prä­ven­tion mit Toto
Toto WC-Kera­mi­ken schüt­zen vor Aero­solen

Ein aktueller Test mit TOTO WC-Kera­miken hat ergeben, dass rand­lose WCs mit spezieller Spül­tech­nik auch vor Aero­solen schüt­zen.

TOTO Infektionsprävention
Foto: TOTO Europe
TOTO Infektionsprävention
Foto: TOTO Europe

Wirksamer Schutz vor Bak­terien und Viren be­ginnt bereits im eige­nen Bade­zimmer und ist in der gegen­wärtigen Situa­tion hoch­aktuell. WCs ohne Spül­rand und mit krei­sen­der Spül­tech­nik tragen dazu bei, unter an­derem vor Aero­sol-Par­tikeln und damit auch vor Infek­tionen zu schüt­zen – sowohl im Privat­bereich als auch in hygiene­sen­siblen Ein­rich­tungen wie Kranken­häusern. Dies hat der Hygiene­profes­sor Klaus-Dieter Zastrow in einem Test mit WC-Kera­miken von TOTO er­mittelt.

­In den sanitären Bereichen öffent­licher Gebäude und Gesund­heits­ein­rich­tungen besteht unter Um­ständen ein erhöhtes In­fek­tions­risiko, ebenso im privaten Bade­zimmer. Vor allem die soge­nannten Aero­sole sind es, die Ex­perten an­gesichts des gegen­wärtig erhöhten Infek­tions­risikos beschäf­tigen. Mittler­weile ist erwiesen, dass es mög­lich ist, sich mit diesen winzigen, in der Luft schwe­benden Tröpf­chen, zu infi­zieren, die über die Spülung eines WCs in die Luft gelan­gen können und sich dann auf den Ober­flächen in der Nähe der Toilette ablagern.

Dauer­haft in einen höheren Hygiene­standard inves­tieren

Soweit einige der rele­vanten Fakten. Sie legen nahe, in Pro­dukte zu inves­tieren, die dauer­haft zu einem höheren Hygiene­standard bei­tragen. TOTO hat sein Angebot im Sanitär­bereich exakt darauf aus­gerichtet. Mit seiner jahr­zehnte­langen Expertise in der Pro­duk­tion von Dusch-WCs bietet der japanische Markt­führer vor allem mit dem WASHLET™ eine ex­zellente Lösung.

Rand­losig­keit allein reicht nicht aus, es kommt auch auf die Spül­tech­nik an

Noch immer finden sich in vielen Privat­haushalten, Kranken­häusern und Gesund­heits­ein­richtungen her­kömm­liche WCs mit Spül­rand, und es werden nach wie vor viele dieser Modelle verkauft. Der Hygiene­professor Klaus-Dieter Zastrow, der über viele Jahre auch als Vor­sitzen­der der Kommission für Kranken­haus­hygiene und Infek­tions­prävention (KRINKO) am Robert Koch-Institut tätig war, be­fasst sich mit der Ver­bes­serung von Hy­giene in Kranken­häusern. In diesem Zusammen­hang hat er unter an­derem den Spül­rand eines WCs als Viren und Bak­terien-„Reservoir“ identifiziert, der dem Experten eben­so zu denken gibt wie her­kömm­liche Spül­tech­niken: Keime können mit kleinsten Tröpf­chen an Spritz­wasser über den Rand der Toilette hinaus­befördert werden und sich auf Ober­flächen von Wasch­tisch, Möbeln und Fuß­boden ablagern, so dass das Risiko besteht, damit in Kontakt zu kommen und sich zu infi­zieren. Mittler­weile gibt es eine neuere, rand­lose Generation an WCs, die TOTO 2009 in den Euro­päischen Markt ein­geführt hat und die mittler­weile von verschie­denen Herstellern ange­boten werden. Zastrow hat ermittelt, dass Rand­losig­keit nicht allein zur Infektions­präven­tion aus­reicht, sondern das auch die Aerosol­bildung beim Betätigen der Spülung verhin­dert werden sollte. Es kommt also auch auf die Spül­technik an.

Testergeb­nisse lassen auf­horchen

Im Juni 2020 hat der Hygiene­spezialist eine ver­gleichende Un­ter­suchung her­kömm­licher WC-Keramiken mit den beiden rand­losen TOTO WCs RP und SP durch­geführt und begut­ach­tete unter anderem die inno­vative Spül­technik der beiden genannten WC-Modelle, die er als „kreisend“ be­schreibt und die von TOTO als TORNADO FLUSH bezeich­net wird: „Mit dieser Spülung wird prak­tisch jeder Quadrat­zenti­meter mehr­fach gespült“, so der Experte. „Das Spül­wasser dreht sich im Kreis und bleibt durch diese Bewegung in der Toilette. Man kann also sagen, dass sich durch diese Kreis­be­we­gung we­ni­ger Keime im Bade­zimmer verbreiten können. Insofern eignet sich ein solches WC auch besonders gut für Kranken­häuser“, führt Zastrow weiter aus.

Toto Tornado Flush

Was im Kran­ken­haus zu einem ver­besser­ten Hygiene­stan­dard bei­tragen könnte, betrifft auch das private Bade­zimmer

Sorgfältig geprüft wurde unter an­derem, ob sich um die WCs herum nach Betä­tigung der Spülung Tröpf­chen auf dem zuvor gereinigten und hoch­glanz­polierten Boden ab­gesetzt haben, die auf die Bildung von Aero­sol- Par­tikeln schließen lassen. Dies konnte der Hygiene­fachmann aus­schließen: „Die Aerosole, die praktisch beim üb­lichen WC ab und zu mal frei­gesetzt werden, haben wir da nicht.“ Im Interview wurde Zastrow die Frage gestellt, ob sich Corona­viren ebenso ver­halten würden, wie die von ihm getesteten Keime. Aus seiner Sicht gibt es keinen Unterschied: „Alle Viren, die im Stuhl vorkommen, werden genauso entfernt“.

Diese beiden Modelle RP und SP bieten – wie jedes WC von TOTO – herausragende Hygiene­eigen­schaften. So ist die spezielle Glasur CEFIONTECT leicht zu reinigen, extrem glatt und hart wie Glas. Sie ver­hindert weit­gehend, dass Keime und Schmutz an­haften. Eine der großen Inno­vationen von TOTO in Zusammen­hang mit der WC-Keramik besteht in der Rand­losig­keit des WC Beckens, die TOTO in Europa bereits auf der ISH 2009 ein­geführt und als erster Anbieter dort gezeigt hat. Zudem verfügen die WCs über die besonders effiziente, kreisende Spültechnik, den TORNADO FLUSH.

Infektions­prävention in vollem Umfang erfüllt

„Unter Berück­sich­tigung der besonderen Proble­matik von MRGN* erfüllt die Technologie des Wand-WC der Firma TOTO die An­for­derung der Kranken­haus­hygiene und Infek­tions­prävention in vollen Umfang und ist dem her­kömm­lichen, randlosen Marken-WC mit nicht kreisender Spülung überlegen.“

*Definition: MRGN steht für Multirestistente gramnegative Stäbchenbakterien, bei denen eine weitgehende Resistenz gegen Antibiotika vorliegt.

Von Japan lernen

Dass diese aus­gereiften Tech­niken in Japan ent­wickelt wurden, einem Land, das in Sachen Hygiene als vor­bild­lich gilt, birgt einen Vor­teil. Speziell auf dem europäischen Markt ver­zeichnet das Unter­nehmen in der gegen­wärtigen Situation eine stei­gende Nach­frage nach WCs und auch nach Dusch-WCs, den WASHLET™.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG